Rückblick

Zwischen Taschentüchern und Buchseiten | Wochenrückblick #2

Ich werfe mal ein verschnupftes Hallo in die Runde.

Diese Woche hat mich umgehauen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

PRIVATES


Die zweite Woche in meinem neuen Job ist vorüber und endete damit, dass ich am Freitag völlig verschnupft und fertig auf der Couch lag. Super Einstieg, nicht wahr? Ich hätte mir richtig in den Arsch beißen können dafür, dass ich dieser Erkältungswelle, die gerade umgeht, nicht standhalten konnte. Am Mittwoch hatte ich ein verdächtiges Kratzen im Hals, habe es aber versucht zu ignorieren und ganz viel Tee getrunken. Donnerstag wurde es dann im Laufe des Tages immer schlimmer und Freitag wurde ich vollkommen ausgeknockt. Zum Glück habe ich eine so liebe Kollegin, die sofort mit Verständnis reagiert hat und mich Zuhause bleiben ließ. Nun schnupfe, niese und huste ich also schon das ganze Wochenende lang und hoffe, dass ich Montag wieder fit genug bin, um arbeiten zu gehen. Bisher sieht es ganz gut aus. Aber wisst ihr, was das Schlimmste ist? Dass man seine Bücher nicht mehr riechen kann und dank der schlimmen Kopfschmerzen auch nicht mehr lesen. Das ist grauenhaft. Riechen kann ich zwar immer noch nicht, aber das Lesen versuche ich mir dennoch nicht ganz nehmen zu lassen – selbst wenn es nur ein paar Seiten am Tag sind.

BÜCHER, BÜCHER & BÜCHER


Ich wünschte, ich könnte euch mal andere Bücher in die Kamera halten, aber ich lese tatsächlich immer noch A Thousand Pieces of You und Der Winter erwacht. Ich bin kein schneller Englischleser, deshalb wird A Thousand Pieces of You uns wohl den ganzen Monat begleiten, aber das ist okay. Das Buch wird immer besser und ich bin mittlerweile auf Seite 134. Noch nicht die Hälfte, aber immerhin. Wann ich Der Winter erwacht endlich beenden werde steht wohl noch in den Sternen. Ich habe diese Woche ca. 4 Seiten darin gelesen und leider kann mich diese Story einfach nicht fesseln. Es ist gut geschrieben und die erschaffene Welt ist toll, aber es muss endlich mal etwas passieren. Die Charaktere hocken seit gefühlten 50 Seiten auf der gleichen Stelle…

Wenigstens konnte ich in dieser Woche das erste Buch in diesem Jahr beenden: The Innocents – Bittersüße Küsse. Die Rezension dazu wird bald folgen, weshalb ich noch nicht so viel verraten möchte. Nur so viel: Es war okay.

Neu begonnen habe ich Nur ein letzter Kuss und ich muss sagen, ich schmelze bei diesem Buch derzeit dahin. Es ist so wunderschön geschrieben und Mrs Perry versteht ihr Handwerk. Die Geschichte fesselt mich unglaublich und ich mag es kaum aus der Hand legen. Die Seiten fliegen dahin und ich hoffe, dass dieses Buch es schafft, bis zum Ende so wahnsinnig gut zu bleiben.

Diejenigen von euch, die auch meinen letzten Wochenrückblick verfolgt haben und ebenso meinen Post zu meinen Neujahrsvorsätzen kennen werden sich nun wahrscheinlich denken Wolltest du nicht nur fünf Bücher im Monat kaufen? Hast du nicht schon letzte Woche vier gekauft? Kannst du nicht rechnen? Im Rechnen bin ich tatsächlich nicht so gut, aber bis fünf zählen ist  noch drin. Ich habe also bisher insgesamt sieben Bücher bei mir einziehen lassen. Ups. Ich rechtfertige das jetzt damit, dass ich krank bin und das Kaufen von Büchern mein Seelenheil fördert. Gut, oder? Aber jetzt zu den Büchern: Seelenkuss habe ich mit der lieben Jaci von #durchgebloggt getauscht. Lieben Dank nochmal an dieser Stelle an dich, Jaci! Diamond Sisters – Las Vegas kennt keine Sünde war ein absoluter Spontankauf. Es lief ungefähr so ab: Instagramstory auf, Sarah von Sarah Liest erzählt über den zweiten Band und wie gut sie den ersten fand, Instagramstory zu, Ellen kauft das Buch, The End. Und nun zum letzten Buch: Under your Skin – Halt mich fest. Dieses Buch hatte ich mir schon letztes Jahr vorbestellt, weil die Leseprobe mir sehr gut gefallen hat und die Story sehr gut klingt. Und das war es dann auch schon.


Wie war eure Woche? Hat es euch auch erwischt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.