Rezensionen

Reisebericht: Ten Thousand Skies Above You

Reiseziele: Rom, Berkeley Hills, San Francisco, New York, Paris & Cambridge


Ever since she used the Firebird, her parents‘ invention, to cross through to alternate dimensions, Marguerite has caught the attention of enemies who will do anything to force her into helping them dominate the multiverse—even hurt the people she loves. She resists until her boyfriend, Paul, is attacked, and his consciousness is scattered across Ten_Thousand_Skies_Above_Youmultiple dimensions.  The hunt for each splinter of Paul’s soul sends Marguerite racing through a war-torn San Francisco, the criminal underworld of New York City, and a glittering Paris, where another Marguerite hides a shocking secret. Each dimension brings Marguerite one step closer to rescuing Paul. But with every trial she faces, she begins to question the one constant she’s found between the worlds: their love for each other.


Autorin: Claudia Gray
Preis: 15,29 € (Hardcover) || 9,49 € (Taschenbuch)
Seiten: 432
Reihe: Band 2 von Firebird
Verlag: HarperCollins


! Vorsicht – Kann Spoiler für Band 1 enthalten !

Eindrücke & Momente

Nachdem A Thousand Pieces of You mich vor ca. vier Monaten sehr zu begeistern wusste, lag die Messlatte für die Fortsetzung nun sehr hoch. Außerdem kam hinzu, dass ich mich nach dem ersten Band der Firebird-Reihe an diversen anderen englischen Büchern versucht habe, die mich allerdings alle nicht wirklich packen konnten oder deren Schreibstil ich einfach nicht verstanden habe. Ich war also auch ein bisschen ängstlich, als ich dieses Buch in die Hand nahm, da ich befürchtete, dass ich es ebenfalls nicht verstehen würde. Weit gefehlt. Nach wenigen Seiten war ich sofort wieder in der Geschichte.

Im ersten Band der Reihe haben wir uns auf das Kennenlernen von Paul konzentiert, sind ihm durch einige Dimensionen gefolgt und haben uns in ihn verliebt. In diesem Teil der Geschichte verlieren wir den Paul aus Marguerites Dimension allerdings und lernen dafür Theo besser kennen, mit dem ich in A Thousand Pieces of You ja leider nicht warm werden konnte, was allerdings auch daran liegen könnte, dass es nicht der richtige Theo war. Nun bekommt also Theo seine Chance und die hat er richtig gut genutzt! Er ist mir um einiges symapthischer geworden.

Dadurch, dass ich Theo nun mit anderen Augen sehe und seine wahre Art kennengelernt habe, verstehe ich auch das Liebesdreieck, das sich um Paul, Theo und Marguerite gesponnen hat besser. Im letzten Teil war es mir noch sehr suspekt und wirkte ein wenig erzwungen.

Was mich aber am meisten umgehauen hat, war die Entwicklung der Geschichte und der Ausbau der Ist-Schicksal-wirklich-Schicksal-Theorie. Ich liebe es, wie Claudia Gray mit dem Schicksal spielt und mit dem Gedanken, ob wir wirklich alle einen essentiellen Kern haben, der jede Version von uns im Multiversum ausmacht. Wäre ich wirklich in jeder Dimension ein Bücherwurm? Wäre ich wirklich in jeder Dimension mit meinem Freund zusammen? Ist das alles vorherbestimmt und soll deshalb so sein?

An diese Theorie haben sich vor allem Marguerite und Paul immer geklammert, weshalb sie auch ein großes Misstrauen gegenüber Theo aufgebaut haben. Hat er vielleicht einen schlechten Kern? Doch Gray zeigt in ihrer Fortsetzung, dass wir alle beide Seiten in uns haben und nicht nur schwarz oder weiß sind. Das hat mir richtig gut gefallen und ich bin gespannt, was sie daraus noch macht.

Mein Sahnehäubchen der Geschichte ist allerdings ein Wiedersehen mit einer Marguerite aus einer Dimension aus Band 1. Welche das ist, möchte ich nicht verraten, aber ich habe mir dieses Wiedersehen sehr gewünscht und hätte einen Freudentanz aufführen können, als Maguerite tatsächlich in diese Dimension sprang.

Wer den ersten Teil der Reihe also mochte, wird von der Fortsetzung auf keinen Fall enttäuscht werden. Die Geschichte brachte mir immer wieder neue Überraschungen und die Handlung fesselte mich an die Buchseiten. Die Beziehungen zwischen den Charakteren vertiefen sich und das Ende hat mich aus den Socken gehauen. Ich bin sehr gespannt, wie die Trilogie enden wird.


Ten Thousand Skies Above You nimmt uns mit auf eine spannende Reise, für die ich eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen kann!

Weitere Reiseberichte:
nice girls read books (englisch)
books & babbles (englisch)

Ten_Thousand_Skies_Above_You

Der Klappentext und das Cover sind Eigentum des Verlags HarperCollins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.