Rückblick

Die Ruhe vor dem Sturm | Wochenrückblick #6

Hallöchen zusammen.

Keine Sorge, dramatischer als die Überschrift wird es heute nicht mehr.

PRIVATES


Ich weiß dieses Mal nicht wirklich, was ich Euch aus meinem Privatleben erzählen soll, da sich dieses zurzeit wirklich nur im Bett, auf der Couch und zwischen Buchdeckeln abspielt. Ich bin zwar auf dem Weg der Besserung, aber ich verlange teilweise einfach zu viel von meinem Körper, sodass es mich dann immer extrem umhaut. Es fühlt sich an wie zwei Schritte vor und einen zurück. Leider bin ich für sowas überhaupt nicht geschaffen, weshalb ich mich immer wieder herausfordere – selbst wenn das nur bedeutet wieder richtig duschen zu gehen, anstatt immer nur zu baden. Doch die Quittung bekomme ich dann prompt: Herzrasen, Atemnot, Schmerzen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr mich mein Alltag langweilt, weil ich Zuhause bleiben muss. Zum Glück gibt es Bücher.

BÜCHER, BÜCHER & BÜCHER


Ich habe in dieser Woche so viel gelesen wie schon lange nicht mehr. Insgesamt habe ich drei Bücher geschafft. Es wären wahrscheinlich noch mehr, wenn ich zwischendurch nicht andauernd einschlafen würde, weil mein Körper einfach kaputt ist. Vom Lesen. Kein Scherz. Trotzdem habe ich es diese Woche geschafft, die Hex Hall-Reihe zu beenden. Endlich, denn die Reihe wurde leider immer schlechter. Der erste Band war grandios, der zweite dann zum Ende immer lächerlicher und der dritte war nun solala. Nichts worüber man reden muss und daher wird es wohl auch keine Rezension geben.

Dafür haben mich aber Caras Schatten und Ich und die Walter Boys überzeugen können. Caras Schatten fand ich ziemlich verstörend, wie ihr bald in meiner Rezension lesen könnt und Ich und die Walter Boys war einfach herrlich. Es ist zwar ein bisschen kitschig und man fühlt sich die ganze Zeit, als ob man in einen typischen amerikanischen Teeniefilm gestolpert wäre, aber es ist einfach perfekt fürs Herz. Und ich darf das jetzt sagen. Ich kenne mich aus.

Mit Frostkuss starte ich meinen ersten Reread dieses Jahr. Ich habe die ersten beiden Bände der Frost-Reihe gelesen und fand sie gut. Alle anderen Bücher der Reihe stehen auch schon bei mir, allerdings hab ich mich immer nicht an den dritten getraut, weil ich nicht mehr wirklich weiß, was in den ersten beiden passiert. Also muss ein Reread her und es gefällt mir bisher sogar besser als beim ersten Mal.

Kommen wir nun zu meinem dramatischen Satz Die Ruhe vor dem Sturm, denn der ist eigentlich nur auf meinen Buchkauf diese Woche bezogen. Es sind nur zwei Bücher – Regentropfenglück und Das Juwel / Die weiße Rose – bei mir eingezogen. Es hat mich zwar öfter in den Fingern gejuckt, mir ein Buch zu bestellen, aber ich habe dann einfach an meinen Geburtstag nächste Woche gedacht und an meinen SuB und zack das Bedürfnis war nicht mehr so stark, denn alle meine Familienmitglieder haben schon angekündigt mir Bücher zu schenken. Ich bin also gespannt und ehrlich gesagt hoffe ich, dass es nicht allzu viele werden, denn ich genieße es gerade, meinen SuB ein wenig abzubauen.


Wie war Eure Woche? Hat jemand von Euch etwas Spannendes zu erzählen?

4 Kommentare zu “Die Ruhe vor dem Sturm | Wochenrückblick #6”

  1. Guten Morgen liebe Ellen!
    Ich freue mich zu hören, dass es dir langsam besser geht. Aber ich muss auch mit dir schimpfen! Tu dir die Ruhe an, übertreib es nicht und gib deinem Körper die Zeit, die er braucht. Dass du wieder rumturnen kannst kommt noch früh genug. Fordere es nicht heraus, sonst wird es noch langwieriger. 😉

    So, genug gemotzt 😛 Kommen wir zu den Büchern. Von deiner Liste kenne ich nur „Ich & die Walter Boys und ich habe das Buch geliebt! Falls dich meine Meinung interessiert: du findest die Rezension und den Podcast dazu auf meinem Blog. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf deine Meinung. Gerade bei Büchern, die ich toll fand, interessiert es mich sehr, wie andere die Geschichten und die von mir geliebten Punkte empfunden haben. 🙂

    Ganz ganz liebe Grüße und starte gut und ruhig in die neue Woche.
    Maike

    1. Hallo Maike 🙂

      Oh-oh. Ja, ich werde es mir zu Herzen nehmen (blöde Wortwahl ^^). Zum Glück habe ich auch Zuhause Menschen, die auf mich aufpassen und mir immer wieder sagen, dass ich lieber mal langsam machen soll. Ich glaube, ich würde es sonst noch öfter vergessen…

      Sobald ich meine Rezension getippt habe, schaue ich bei dir vorbei und deine Meinung wird dann natürlich wieder verlinkt, wenn du nichts dagegen hast 😉

      Liebste Grüße
      Ellen

  2. Ich kann so gut verstehen, dass du nicht mehr liegen magst aber bitte schon dich noch ein bisschen. Bald wird das alles wieder so klappen, wie du es gewohnt bist, aber gib dir bitte diese Zeit. Liebe Grüße, Nise

    1. Hi Nise 🙂

      Ich versuche es und eigentlich ist es ja auch nicht schwer, den ganzen Tag mit einem Buch rumzuliegen, aber wenn alle um dich herum arbeiten und allgemein fleißig sind wie die Bienchen, fällt es mir schwer faul rumzuliegen. Ich will dann auch immer irgendetwas machen und dann ärgert es mich richtig, wenn das nicht klappt. ^^ Aber mir wird dann immer von allen in meinem Umfeld ins Gedächtnis gerufen, dass ich nicht umsonst bis März Zuhause bleiben und mich ausruhen muss.

      Liebste Grüße
      Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.