Rückblick

Arbeit, Outlander & Bücher | Wochenrückblick #17

Hi ihr Lieben!

Ich weiß, es ist nicht mehr Sonntag, aber dieser freie Montag fühlt sich doch fast so an, oder? Und da ich gestern wegen eines Kinobesuchs (Guardians of the Galaxy 2 rockt!) und wegen des Besuchs von Freunden meiner Eltern keine Zeit für einen Wochenrückblick hatte, kommt er heute –  an diesem fantastischen, freien Montag!

PRIVAT


Wie schon letzte Woche angekündigt, durfte ich diese Woche endlich wieder arbeiten. Und eins kann ich euch sagen: Ich hätte nicht gedacht, dass vier Stunden Arbeit so anstregend sein können. Daran, dass ich nach vier Stunden einfach platt ins Bett fallen könnte, merke ich aber auch, dass ich immer noch nicht ganz gesund bin. Es war also eine gute Entscheidung, dass ich langsam anfange und nicht sofort mit acht Stunden eingestiegen bin.

Ansonsten habe ich die Woche damit verbracht, dass ich mich am Nachmittag ausgeruht und ein wenig gelesen habe. Wenig ist in diesem Zusammenhang wirklich ein gutes Stichwort, aber dazu dann gleich mehr. Statt zu lesen habe ich nämlich die Serie Outlander für mich entdeckt. Seit sie zum ersten Mal im deutschen Fernsehen lief, liebäugel ich nun schon mit dieser Serie, aber ich gehöre zu diesen Menschen, die immer erst die Buchvorlage lesen wollen. Das habe ich allerdings bisher nicht geschafft (1000 Seiten sind einfach nicht so verlockend…) und deswegen musste die Serie nun, ohne dass ich die Buchvorlage kenne, dran glauben. Und ich bin begeistert. Oder war ich es? Ich kann es noch nicht so genau sagen, da mir die Serie nun in der sechsten Folge etwas zu brutal geworden ist und ich sie erst mal pausiert habe. Es spielt zwar im 18. Jahrhundert, aber einiges ist für mich dann doch zu heftig.

BÜCHER, BÜCHER & BÜCHER


Obwohl ich eigentlich genug Zeit zum Lesen hätte, habe ich dennoch diese Woche kein Buch beendet. Ich lese zurzeit drei parallel – My Heart and other Black Holes, Girls in the Moon & Throne of Glass / Erbin des Feuers -, aber ich komme in keinem richtig voran. Girls in the Moon ist diese Woche als Rezensionsexemplar bei mir eingezogen, weswegen ich es auch so schnell wie möglich lesen möchte, aber ich bin gerade ca. bei der Hälfte und es packt mich einfach noch nicht. Daher greife ich viel lieber zu My Heart and other Black Holes, denn dieses Buch hat es nun endgültig geschafft, mich zwischen seine Seiten zu ziehen. Der Schreibstil ist leicht verständlich und Aysel wird mir immer sympathischer.

Was mich jedoch viel mehr überrascht, ist, dass mich der dritte Band der Throne-of-Glass-Reihe einfach nicht packen kann. Der Anfang war sehr vielversprechend, aber ich habe das Buch diese Woche höchstens zweimal in der Hand gehabt und dann habe ich doch nur fünf Seiten gelesen und zu Outlander gewechselt. Dabei hat mir der zweite Band so gut gefallen …

Trotz dessen, dass ich kein Buch ausgelesen habe, hat mein SuB Zuwachs bekommen. Wie schon erwähnt, ist Girls in the Moon bei mir angekommen, aber auch Der letzte erste Blick ist bei mir als Rezensionsexemplar eingezogen. Und auf die Empfehlung von Maria von buchworte. hat es nun auch der erste Teil der Silber-Trilogie zu mir geschafft. Ich habe schon darin geblättert und bin so gespannt!


Wie war denn eure Woche? Und wie habt ihr das lange Wochenende verbracht?

2 Kommentare zu “Arbeit, Outlander & Bücher | Wochenrückblick #17”

  1. Ich habe ‚Der letzte erste Blick‘ inzwischen schon durch und mir hat es unglaublich gut gefallen. Ich wünsche dir also viel Spaß damit! 🙂 Silber ist aber ebenfalls toll, gut, dass du auf die Empfehlung gehört hast.

    Outlander habe ich damals sofort im Fernsehen gesehen und war (oder bin) genauso begeistert wie du. Die Brutalität hat mich auch gar nicht mal so gestört, da bin ich von Game of Thrones ja viel Schlimmeres gewöhnt. Was ich nicht mag, ist der zeitliche Abstand zwischen der zweiten und der kommenden dritten Staffel. (Also innerhalb der Handlung natürlich, nicht zwischen den Ausstrahlungsterminen.) Aber dazu kannst du ja jetzt noch nichts sagen. ^^‘ Ich hoffe, dass du der Serie weiterhin eine Chance gibst, sie ist nämlich wirklich fantastisch.

    1. Hi 🙂
      Ich bin nun ca. bei der Hälfte und es gefällt mir bisher auch ganz gut. 🙂 Endlich mal eine Lovestory, die ohne Bad Boy auskommt und deren Protagonistin kein schüchternes Mauerblümchen ist 😀 In dieser Hinsicht konnte mich die Geschichte schon überzeugen.
      Ich bin schon super gespannt auf ‚Silber‘ und hoffe, dass ich es ganz bald lesen kann. Kerstin Gier ist ja einfach klasse.

      Bisher habe ich noch nicht weitergeschaut. Ich bin gerade bei den Szenen, in denen Jamie ausgepeitscht wird von Randall und Claire von Randall in den Bauch geboxt wurde. Gerade als Randall zu jemandem sagt „Haben Sie schon mal eine Frau getreten?“ habe ich die Serie gestoppt und seitdem nicht weitergeschaut. Ich denke mal, dass es im Laufe der Serie auch noch schlimmere Szenen geben wird, aber ich habe mir vorgenommen bald weiterzuschauen. Die Handlung ist einfach zu interessant und ich vermisse Jamie und Claire. ^-^ ‚Game of Thrones‘ habe ich bisher noch nicht geschaut, aber wenn ‚Outlander‘ dagegen gar nichts ist, werde ich das wohl auch erstmal sein lassen. Gewalt vertrage ich einfach nicht.

      Liebste Grüße
      Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.