Rückblick

Familienzeit, neue Bücher, & #leaz | Wochenrückblick #27

Hallo Bücherwürmer!

Letzte Woche ist es bezüglich des Wochenrückblicks still geblieben, was daran lag, dass ich jeden Tag nur noch zu tun habe. Meine Woche ist von Montag bis Samstag, wenn es schlecht läuft sogar bis Sonntag, ausgebucht. Ich bin allerdings ein Mensch, der Zeit für sich braucht, einfach ein paar Stunden, in denen ich nur Dinge für mich mache. Dazu gehören dann lesen, einen Film gucken oder schreiben. Ja, richtig gelesen, bloggen gehört nicht unbedingt dazu. Ich blogge natürlich sehr gerne, aber jeder von euch, der selbst bloggt, weiß, was für Arbeit hinter einem Blogpost steckt. Es wollen Fotos gemacht, ein strukturierter Beitrag geplant, geschrieben und dann noch Korrektur gelesen werden. Es dauert also seine Zeit, bis ein Blogbeitrag fix und fertig online geht. Die Zeit wollte ich jedoch anders nutzen und so habe ich mir einfach die Freiheit herausgenommen und mal keinen Wochenrückblick geschrieben. Weiterlesen „Familienzeit, neue Bücher, & #leaz | Wochenrückblick #27“

Rezensionen

Reisebericht: Among the Stars – Liebe wie im Film

Reiseziel: Fernbrooke


Elise Jameson hat die weltberühmte Bestsellerserie „Viking Moon“ geschrieben – aber keiner weiß es. Denn nach einem schrecklichen Unfall ist Elise taub, unglaublich schüchtern und bleibt lieber inkognito. Doch dann werden ihre Bücher mit Hollywoodstar Gavin Hartley verfilmt, und man besteht auf die Anwesenheit der Autorin am Set. Kurzerhand beauftragt Elise die wunderschöne Unbekannte Veronica Wilde damit, ihren Platz einzunehmen, während sie selbst sich als Assistentin ausgibt. Als sie neue Freunde findet und Gavin näherkommt, fällt es ihr jedoch zunehmend schwer, sich hinter ihren Lügen zu verstecken. Ist es Zeit, der Welt zu zeigen, wer sie wirklich ist?


Autorin: Samantha Joyce
Übersetzerin: Nicole Hölsken
Preis: 9,99 € (PB) || 8,99 € (eBook)
Seiten: 352
Reihe: Band 1 der Reihe Love in Disguise
Verlag: Goldmann


Eindrücke & Momente

Ich bin kein großer Fan von New Adult-Romanen. Sie laufen für mich immer nach dem gleichen Schema ab, können kaum überraschen und die ganzen Rockstars, die in letzter Zeit aus dem Boden schießen, haben mir die Lust auf dieses Genre im Allgemeinen ziemlich genommen. Dennoch bin ich immer wieder auf der Suche nach guten Büchern aus diesem Genre und ich wurde schon das ein oder andere Mal überrascht.

Auch Among the Stars konnte mein Interesse wecken, was vor allem an der Idee liegt, dass die Protagonistin durch einen Unfall ihr Gehör verloren hat und dazu noch eine Bestsellerautorin ist, deren Buch nun verfilmt wird. Das ist auf den ersten Blick schon mehr Story als andere NA-Romane aufweisen können. Weiterlesen „Reisebericht: Among the Stars – Liebe wie im Film“