Rezensionen

Reisebericht: The Amateurs – Wer zuletzt stirbt

Reiseziel: Dexby (Connecticut), New York


Aerin Kelly war elf, als ihre ältere Schwester Helena verschwand. Fünf Jahre später wird Helenas Leiche gefunden. Sechs Jahre später legt die Polizei den Fall zu den Akten, ohne einen Spur vom Mörder. Aerin macht sich auf eigene Faust auf die Suche. THE AMATEURS - Wer zuletzt stirbt von Sara ShepardÜber die Website Case Not Closed [Offener Fall] nimmt sie Kontakt zu zwei Teenagern auf, Seneca und Maddox, die ebenfalls Angehörige verloren haben. Gemeinsam versuchen sie, den Fall Helena zu lösen. Doch als ihre Nachforschungen voranschreiten, schwant ihnen, dass ihre Zusammenarbeit kein Zufall ist. Und dass etwas – oder jemand – alle drei Fälle verbindet …


Autorin: Sara Shepard || Übersetzerin: Violeta Topalova
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) || 8,99 € (eBook)
Seiten: 384
Reihe: Band 1 von The Amateurs
Verlag: cbt || Verlagsgruppe Random House

The Amateurs wurde mir vom cbt Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Eindrücke & Momente

Ich bin ein riesiger Fan von Pretty Little Liars und auch der erste Band von The Perfectionists hat mir ziemlich gut gefallen. Es war für mich also klar, dass ich das neue Buch bzw. die neue Reihe von Sara Shepard lesen muss und dieses Buch hat für mich alle Bücher, die ich bisher von der Autorin gelesen habe, in den Schatten gestellt. Ein absoluter Pageturner! Weiterlesen „Reisebericht: The Amateurs – Wer zuletzt stirbt“

Rückblick

Wieder einen Schritt weiter | Wochenrückblick #8

Hi!

Diese Woche war großartig, super, motivierend und vor allem voller Bücher!

PRIVATES


Fangen wir gleich mal mit der besten Nachricht an: Mein Freund hat seine Bachelorarbeit bestanden und auch sein Kolloquium gemeistert! Ich bin unglaublich stolz und ebenso erleichtert, denn dieser Brocken der Bachelorarbeit und deren Verteidigung hing seit Monaten an uns beiden. Nun können wir nach vorne schauen, seinem Probearbeiten mit einem Lächeln entgegensehen und schon bald nach einer eigenen Wohnung suchen, die dann näher an unserer Arbeit liegen wird. Ich bin einfach nur glücklich und das hat wohl auch Einfluss auf mein Herz, denn dem geht es immer besser. Ich kann endlich wieder aufstehen, ohne sofort meine Tabletten nehmen zu müssen und ich kann auch schon wieder etwas längere Spaziergänge machen, ohne sofort aus den Latschen zu kippen. Ich sehe meinem Kontrolltermin also positiv entgegen und freue mich schon darauf, wenn mir meine Ärztin das Go gibt, um wieder arbeiten zu gehen. Es gibt zwar immer noch kleine Rückschläge, die mit starken Schmerzen einhergehen, aber es ist eine Besserung zu sehen. Weiterlesen „Wieder einen Schritt weiter | Wochenrückblick #8“

Rezensionen

Reisebericht: Emma, der Faun und das vergessene Buch

Reiseziel: Stolzenburg


Als Emma beim Aufräumen in der Bibliothek ihres Internats ein altes Notizbuch findet, denkt sie zunächst, es wäre eine Art Chronik der Schule. Aber es ist genau umgekehrt: Alles, was man in dieses Buch hineinschreibt, wird tatsächlich wahr. Natürlich beginnt Emma sofort damit, den Schulalltag auf Schloss Stolzenburg ein wenig zu „korrigieren“. Doch nichts geschieht so, wie sie es sich gedacht hat. Zumal auch schon früher Chronistenemma-der-faun-und-das-vergessene-buch das Buch genutzt haben. Zum Beispiel eine junge Engländerin, die Ende des 18. Jahrhunderts ein Märchen über einen Faun verfasst hat und später eine erfolgreiche Schriftstellerin wurde. Oder Gina, die vor vier Jahren plötzlich verschwand, nachdem sie ihre Geheimnisse der Chronik anvertraut hatte. Als sich jetzt auch noch Ginas Bruder Darcy einmischt, ist das Chaos perfekt. Denn Emma und Darcy sind einander in herzlicher Abneigung zugetan – zumindest glauben das die beiden.


Autorin: Mechthild Gläser
Preis: 18,95 € (Hardcover) || 14,99 € (eBook)
Seiten: 416
Verlag: Loewe


Eindrücke & Momente

Ein Buch, das alles wahr werden lässt, was man hineinschreibt. Das klingt doch ziemlich cool, oder? Was man damit alles anstellen könnte! Sich zum Beispiel alle gewünschten Bücher ins Regal schreiben … aber nun mal im Ernst: So ein Buch kann auch ziemlich viel Ärger mit sich bringen, wie auch Emma Morgenroth erfahren muss. Weiterlesen „Reisebericht: Emma, der Faun und das vergessene Buch“

Rückblick

Besser spät als nie. | Wochenrückblick #7

Hallo Bücherwürmer,

nein, Ihr braucht gar nicht verwirrt auf euren Kalender zu schauen: Wir haben nicht mehr Sonntag, sondern Mittwoch. Ich weiß. Nur leider gab das Wochenende gar keine Zeit her, um Euch von meiner Woche zu berichten. Es ist zwar nicht so als hättet ihr viel verpasst, aber ich möchte den Wochenrückblick nun dennoch nachholen. In der Rubrik Bücher, Bücher & Bücher gibt es nämlich bezüglich der Neuzugänge einiges zu berichten. Weiterlesen „Besser spät als nie. | Wochenrückblick #7“

Rezensionen

Reisebericht: Caras Schatten

Reiseziel: Des Moines, Iowa


Cara hat es nicht leicht. In der Schule ist sie eine Außenseiterin. Besonders Sydney und Alexis haben es auf sie abgesehen. Umso schmerzlicher vermisst Cara ihre ehemals beste Freundin Zoe, die weggezogen ist. Doch plötzlich steht Zoe wieder vor ihrer Tür – und stellt mit ihrer Energie Caras caras-schattenLeben komplett auf den Kopf! Sie verpasst ihr einen neuen Look, gibt ihr neues Selbstbewusstsein – endlich hat Cara wieder jemanden, dem sie ihr Herz ausschütten kann. Aber dann stirbt plötzlich ihre Erzfeindin. und Cara beschleicht ein unheimlicher Verdacht …


Autorin: Elizabeth Woods || Übersetzerin: Anja Hackländer
Preis: 10,00 € (Hardcover) || 8,49 € (eBook)
Seiten: 254
Verlag: Baumhaus | one


Eindrücke & Momente

Als ich das Buch das erste Mal sah, war ich sofort von dieser filigranen und schlichten Schönheit angetan. Der Klappentext tat dann sein Übriges, denn ich war wirklich gespannt darauf, was Zoe und Cara mir zu erzählen haben – vor allem weil die Geschichte doch ziemlich mysteriös und ein wenig gruselig klingt. Weiterlesen „Reisebericht: Caras Schatten“

Allgemein

DANKE.

Ihr Lieben,

es ist Zeit, um Danke zu sagen. Ihr glaubt gar nicht, was mich in den letzten Tagen für wundervolle Post erreicht hat, mit der ich niemals gerechnet hätte und diese Post hat es verdient, in einem eigenen Beitrag erwähnt zu werden. Ich bin wirklich so froh, solche wundervollen Menschen in meinem Leben zu haben – sei es online oder im realen Leben.

Fangen wir mit den lieben Mädels von Buchworte an – Maria & Johanna. Die beiden haben es sich nämlich nicht nehmen lassen, mir zum Geburtstag eine Karte zu schicken, in die sie drei süße Lesezeichen gelegt haben. Ich danke euch beiden! Die Lesezeichen sind total niedlich und passen natürlich zu mir und Lotta. Die freut sich übrigens immer noch hier und da über das viele Konfetti, dass mir aus der Karte entgegen gefallen ist. Weiterlesen „DANKE.“

Allgemein

Herzensbücher – Eine Liebeserklärung.

 

Hi Bücherliebende,

ich wünsche Euch allen einen schönen Valentinstag! Ob mit Eurem/Eurer Liebsten oder einfach nur mit den Dingen, die ihr liebt, ganz egal, ich hoffe, Ihr habt alle einen schönen Tag und steht der Idee des Valentinstags nicht allzu grimmig gegenüber. Da ich aber wie viele auch der Meinung bin, dass man den Menschen, die man liebt, dies nicht nur an einem ganz besonderen Tag zeigen sollte, sondern immer, widme ich diesen Tag nicht meinem Verlobten, meiner Familie oder sogar meiner Katze, sondern meinen Büchern. Aber damit meine ich nicht irgendwelche Bücher, sondern meine absoluten Herzensbücher. Das sind Bücher, ohne die ich wirklich nicht leben könnte, die ich immer wieder lesen mag und die mir immer ein gutes Gefühl geben, wenn es mir schlecht geht. Meine sogenannten Herzensbücher. Wahrscheinlich hat jeder von uns solche Herzensbücher oder sogar nur ein Buch, das er niemals weggeben würde. Ganz sicher weiß ich das von Charline, Elena, Ramona, Sarah, Giv und Saskia, denn auch diese lieben Mädels werden heute auf ihren Blogs ihre Herzensbücher vorstellen und am Ende winkt sogar noch ein Gewinnspiel. Weiterlesen „Herzensbücher – Eine Liebeserklärung.“

Rückblick

Die Ruhe vor dem Sturm | Wochenrückblick #6

Hallöchen zusammen.

Keine Sorge, dramatischer als die Überschrift wird es heute nicht mehr.

PRIVATES


Ich weiß dieses Mal nicht wirklich, was ich Euch aus meinem Privatleben erzählen soll, da sich dieses zurzeit wirklich nur im Bett, auf der Couch und zwischen Buchdeckeln abspielt. Ich bin zwar auf dem Weg der Besserung, aber ich verlange teilweise einfach zu viel von meinem Körper, sodass es mich dann immer extrem umhaut. Es fühlt sich an wie zwei Schritte vor und einen zurück. Leider bin ich für sowas überhaupt nicht geschaffen, weshalb ich mich immer wieder herausfordere – selbst wenn das nur bedeutet wieder richtig duschen zu gehen, anstatt immer nur zu baden. Doch die Quittung bekomme ich dann prompt: Herzrasen, Atemnot, Schmerzen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr mich mein Alltag langweilt, weil ich Zuhause bleiben muss. Zum Glück gibt es Bücher. Weiterlesen „Die Ruhe vor dem Sturm | Wochenrückblick #6“

Allgemein

Reisebericht: Das Juwel – Die Gabe

Reiseziel: Die Einzige Stadt


Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogindas-juwel-die-gabe vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen? Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.


Autorin: Amy Ewing || Übersetzerin: Andrea Fischer
Preis: 16,99 € (Hardcover) || 14,99€ (eBook)
Seiten: 448
Reihe: Band 1 von Das Juwel
Verlag: Fischer FJB


Eindrücke & Momente

Ich muss zugeben, dass ich dieses Buch eigentlich von meinem SuB aussortieren wollte, weil ich viele Stimmen und Meinungen dazu gehört habe, die meinten, es wäre nur ein Abklatsch von Selection. Nun habe ich sie aber doch gelesen und die Leute, die dieses Buch mit Selection vergleichen, haben anscheinend eine komplett andere Geschichte gelesen als ich, denn sie ähnelt nicht mal im Ansatz der Reihe von Kiera Cass – Na gut, die Mädchen dort tragen auch schöne Kleider. Weiterlesen „Reisebericht: Das Juwel – Die Gabe“

Allgemein

Buchreihen – eine Hassliebe.

Liebe Bücherwürmer,

wer von Euch regelmäßig Bücher kauft und auch öfter die Neuerscheinungen durchblättert wird merken, dass es kaum noch Bücher gibt, die für sich alleine stehen. Die meisten Geschichten werden mindestens zu einer Dilogie erweitert, was bedeutet, dass man kaum noch ein Buch bzw. eine Geschichte als beendet ansehen kann, wenn man es ins Regal stellt.

Allerdings erscheinen dennoch genügend andere Bücher, die man lesen möchte, sodass man kaum hinterher kommt, überall auf dem neusten Stand zu bleiben oder sich geschweige denn die Enden oder Cliffhanger der Bücher zu merken, bis dann der Folgeband erscheint. Die Zeit zwischen dem Erscheinen des ersten Bandes und der weiteren Bände muss schließlich auch überbrückt werden.

Ich habe mir daher mal mein Bücherregal und meinen Stapel ungelesener Bücher angesehen und festgestellt, dass ich extrem viele Reihen – 48 um genau zu sein -angefangen und nicht beendet habe. Insgesamt tümmeln sich aber 110 Reihen in meinem Bücherregal und auf dem SuB. Wer soll das noch alles lesen und vor allem die ganzen Folgebände kaufen, wenn sie dann erschienen sind? Fragen über Fragen. Aber da diese eher rhetorischer Natur sind oder einfach keiner Antwort bedürfen, möchte ich Euch heute meine positiven und negativen Gedanken zu Buchreihen mitteilen, mit denen mich eindeutig eine Hassliebe verbindet. Weiterlesen „Buchreihen – eine Hassliebe.“